Orangen-Essigreiniger

Orangen-Essigreiniger selbst gemacht

Seit einiger Zeit versuche ich Plastik zu sparen. Bei Lebensmitteln funktioniert das schon recht gut – warum also nicht auch bei Reinigungsmitteln? Den Anfang macht ein Allzweckreiniger aus Essig und Orangenschalen. Mehr als das und etwas Geduld braucht es nicht!

Das Einzige, das ich kaufen musste, war Essigessenz. Orangenschalen sind ja quasi ein Abfallprodukt. Noch dazu eins, von dem ich in den letzten Wochen mehr als genug hatte. Denn zu Weihnachten habe ich einen Orangenbaum geschenkt bekommen. Also fast. Ich habe einen Orangenbaum adoptiert und seine Ernte bekommen: Insgesamt 30 kg Orangen, geliefert in 3 Paketen á 10 kg direkt aus Valencia von der Casa Carlos.

Mit Crowdfarming direkt beim Erzeuger kaufen

Über Crowdfarming und die gleichnamige Webseite kann man direkt beim Erzeuger kaufen. Wie bei der Solidarischen Landwirtschaft geht man dabei in finanzielle Vorleistung und bietet dem Erzeuger so eine gewisse Planungssicherheit. Und das Geld landet da, wo es hin soll, nämlich direkt beim Landwirt und nicht zum großen Teil in der Kasse irgendeines Supermarktes.

10-kg Kiste Orangen von der Casa Carlos

Der Orangen-Essigreiniger macht sich quasi von selbst. Einfach die Orangenschalen in ein Weckglas legen, andrücken und mit Essig aufgießen. Ich habe Essigessenz verwendet, mit 3/4 Wasser verlängert und aufgegossen. Wichtig ist, dass die Orangenschalen komplett mit Flüssigkeit bedeckt sind. Ich habe dazu ein kleines Glas zum Beschweren aufgelegt. Dann lässt man den Essigreiniger zwei bis drei Wochen ziehen, bis sich die Flüssigkeit orange gefärbt hat und das Ganze nicht mehr nach Essig, sondern nach Orangen riecht. Und fertig ist der Orangen-Essigreiniger!

Anschließend füllt man den Reiniger einfach eine leere Sprühflasche. Hier kann man einfach die Flasche des alten Reinigers nehmen und immer wieder auffüllen. Der Orangen-Essigreiniger ist kalklösend und eignet sich damit (insbesondere in Köln…) hervorragend als Badreiniger, aber auch für die Küche. Man kann noch einen kleinen Schuss Spüli hinzufügen, ist aber kein Muss.

Was ich mit den Orangen gemacht habe? Neben leckeren Smoothies und frisch gepresstem Orangensaft gab es jede Menge Orangenmarmelade, Rezept folgt!

Kommentar verfassen