Grünkohl

Grünkohl vegetarisch – mit Schafskäse

Der Winter ist da! Und eins meiner Lieblings-Wintergemüse ist Grünkohl. Dass der auch ohne Speck oder Mettwurst schmeckt, wollte ich lange nicht glauben. Nun bin ich aber eines besseren belehrt worden: Grünkohl schmeckt auch in der vegetarischen Variante hervorragend – wenn man die Wurst durch Schafskäse ersetzt.

Nachdem ich ja im Spätsommer schon Grünkohl zubereitet habe, weil er bei der Solawi-Ernte so reichlich vertreten war, ist es nun endlich kalt genug, um dieses leckere Wintergemüse so richtig zu genießen. Den Klassiker „Grünkohl mit Pinkel“ oder „Grünkohl mit Mettwurst“konnte ich nicht kochen, weil meine Freundin Vegetarierin ist. Was also tun, um nicht auf einen richtig schönen Eintopf zu verzichten? Einige Rezepte für vegetarischen Grünkohl habe ich gefunden und ausprobiert. Überzeugt hatte mich bislang noch keins. So gerne ich inzwischen auch Tofu esse: Ein Räuchertofu kann niemals den Geschmack einer Mettwurst ersetzen – ein Geschmack, den ich einfach sehr gerne mag. Deftig und salzig, genau passend zum Grünkohl.

Eine Bekannte von mir hatte die rettende Idee: Schafskäse! Klingt zunächst komisch, passt aber hervorragend, denn Feta ist ähnlich salzig und deftig und gibt dem vegetarischen Grünkohl genau die Note, die er braucht. Und so geht’s:

Rezept: Grünkohl mit Schafskäse (4 bis 6 Portionen)

  • 900 gr. Grünkohl
  • 900 gr. Kartoffeln
  • 400 gr. Zwiebeln
  • 300 – 400 gr. Schafskäse
  • 2 – 3 Teelöffel mittelscharfen Senf
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Butter

Zunächst die Zwiebeln würfeln und in ordentlich Butter anschwitzen, dann den Grünkohl zugeben und mitdünsten. Dabei ist es immer wieder spannend zu beobachten, wie auch die größte Menge Grünkohl innerhalb kürzester Zeit in sich zusammenfällt und in einen mittelgroßen Topf passt – hier die Vorher-Nachher-Bilder:

Nun die Brühe dazu geben und gut 30 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zum Grünkohl geben und weitere 15 Minuten köcheln lassen – zwischendurch umrühren und bei Bedarf noch etwas Brühe hinzugeben. Mit Senf und Pfeffer würzen.  Wenn die Kartoffeln gar sind, den grob gewürfelten Schafskäse dazugeben und mit warm werden lassen. Zu lange sollte er allerdings nicht mitkochen, damit er nicht zu sehr verfällt. Das Salzen sollte man sich bis zum Schluss aufheben, schließlich bringt der Feta eine ordentliche Salznote mit.

Und so sieht der vegetarische Grünkohl mit Schafskäse aus, wenn er fertig ist:

Grünkohl vegetarisch - mit Schafskäse
Grünkohl vegetarisch – mit Schafskäse

Wie jeder Eintopf schmeckt auch dieser am nächsten Tag aufgewärmt noch einmal besser. Mir hat die Mettwurst in dieser Variante wirklich nicht gefehlt – ich bin gespannt, wie es euch geht!

2 Comments

Kommentar verfassen